mylife - yourlife --> ein Blog für jeden Gedanken
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/mylife-yourlife

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was wäre, wenn...

Was wäre, wenn...? Wie oft stellen wir uns diese Frage? Ich muss zugeben, ich stelle sie mir ziemlich häufig. Nicht immer im Bezug auf die Vergangenheit, sondern auch oft auf die Zukunft. Was wäre, wenn ich jetzt mein Abitur schon hätte? Was wäre, wenn ich mich morgen verlieben würde?

Doch auf diese Fragen können wir uns keine Antworten geben. Und Fragen ohne Antworten deprimieren uns. Deswegen sollten wir uns diese Frage einfach nicht mehr stellen.

Leichter gesagt als getan. Leider. Man kommt einfach nicht drumherum, man muss sich diese Frage stellen. Nicht wenn es einem gerade gut geht und man überglücklich und zufrieden ist. Aber dann, wenn man unzufrieden und enttäuscht ist. Und sich denkt, wäre es nicht besser wenn... Was wäre wenn...

Die Antwort, die man sich auf die Frage selber gibt ist "besser". Alles wäre besser. Oft stimmt dies nicht. Doch selbst wenn es stimmt. Wir können es nicht ändern. Wir sollten alle jeden Tag versuchen das Beste aus dem zu machen, was wir haben und unsere eigenen Entscheidungen zu akzeptieren. Denn dann können wir die Frage beantworten, ohne sie zu bereuen: "anders". Es wäre einfach nur anders. Wie genau, dass wissen wir nicht. 

Mir fällt dazu noch ein sehr schöner Spruch ein: "Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass alles gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass es einen Sinn hat, egal wie es ausgeht!" 

9.10.14 22:26


Ist das Kunst oder kann das weg?

jhik002.JPG

 Was ist Kunst? Können wir Kunst definieren? Meine Antwort: Nein.

Kunst ist vielseitig. Es gibt viele Menschen, die denken, dass viele Menschen denken, dass Kunst langweilig sei, und deswegen denken: Kunst ist langweilig.

Aber jeder von uns lebt Kunst. In der eigenen Wohnung beispielsweise. Man richtet sie so ein, dass sie einem gefällt, dass man sich wohl fühlt, dass sie schön aussieht. Ein wichtiger Teil der Kunst sind Fotos. Jeder von uns hat doch Fotos an der Wand hängen, oder zumindest im Fotoalbum im Schrank. Sie sind Erinnerungen an Erlebnisse und Gefühle. Generell verbindet man alles aus der Kunst mit Gefühlen und die oft mit Erinnerungen. 

Auch Kleidung ist Kunst. Nicht nur Designer machen sie zu Kunst, sondern auch wir selber. Je nachdem wie wir etwas kombinieren, oder bei welchem Anlass wir es tragen, drücken wir verschiedene Gefühle und Stimmungen aus. Haben bestimmte Absichten. All das ist eine persönliche Art von Kunst, über die wir oft nicht nachdenken. 

Wie also kann Kunst langweilig sein, wenn wir sie doch jeden Tag, jede Stunde, sogar jede Minute unseres Leben leben. Sie benutzen um uns auszudrücken, weil uns einfache Worte nicht reichen.

Kunst ist der einfachste Weg Gefühle auszudrücken. Und das macht jeder anders. Deswegen ist für mich ein Bild von Picasso genauso Kunst, wie das Graffity nebenan, oder wie der neuste Song von 1D, aber eben auch wie das Outfit meiner besten Freundin.

8.10.14 20:52


Zum Anfang

Wie ich auf die Idee gekommen bin?

Ich habe mein Zimmer umgeräumt und dann über mein Leben nachgedacht, und über Guido Maria Kretschmer und habe mir gedacht, du denkst so viel, teil es doch einfach mal jemandem mit, erzähl ein bisschen von dir, tausche Erfahrungen aus, mache bloggen zu einem neuen Hobby

Ich habe erst überlegt, ob ich einen Modeblog machen soll, aber davon gibt es schon so viele, teilweise sehr schöne, also mach ich einen livestyle-blog.

Ich schreibe das, was mir in den Sinn kommt in der Hoffnung, dass sich vielleicht einer darüber freut, es ihm hilft oder zum Nachdenken bringt.

Wenn auch nur einer Person mein Blog gefällt, kann es ja nicht schlecht sein. Solange ich mehr nutze als schade, warum nicht

8.10.14 18:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung